Kaffeeliebhaber leben gesünder

Kann Kaffeegenuss unsere Lebenserwartung erhöhen? Oder ist Kaffee gesundheitsschädlich?

Heute möchte ich Dich über ein sehr interessantes Thema informieren, das selbst mich echt positiv überrascht hat. Wir Kaffeeliebhaber genießen unseren Kaffee täglich, doch das wir uns damit nicht nur geschmacklich etwas Gutes gönnen, sondern auch gesundheitlich, ich vielen nicht bekannt. Verschiedene Studien haben dies aber jetzt mehrmals belegt – der Kaffeegenuss ist gesund. Bei dieser guten Nachricht gönne ich mir mal gleich eine Tasse Kaffee.

Weltweit gibt es unzählige Kaffeeliebhaber und so ist es nicht verwunderlich, das auf der ganzen Welt rund 2,25 Milliarden Tassen Kaffee genossen werden. Es ist natürlich super schön, zu lesen, dass der Genuss auch noch unserer Gesundheit zu Gute kommt.

Ich möchte Dir ein paar Ergebnisse von den verschiedenen klinischen Tests und Studien präsentieren. Bestimmt werden Dich diese genauso begeistern wie mich.

Nicht nur das Koffein ist hilfreich für unsere Gesundheit

Kaffee enthält Koffein, doch dies ist nicht alles. Die frischen Kaffeebohnen enthalten auch Polyphenole, Diterpene und Antioxidantien. Diesen Inhaltsstoffen werden positive Wirkungen auf unsere Gesundheit nachgesagt und sie wurden auch nachgewiesen. Unter anderem erkranken Kaffeeliebhaber seltener an Diabetes Typ 2, sie erkranken seltener an Parkinson und ihre Leberwerte sind besser.

Es wurde auch nachgewiesen, dass die Wirkstoffe das Darmkrebsrisiko minimieren sowie das von Leberkrebs. Menschen die viel Kaffee trinken leiden auch seltener an Depressionen.

Kaffeegenuss und die Auswirkung auf unser Herz-Kreislauf-System

Bei einer amerikanischen Studie wurde bereits 2011 festgestellt, das Kaffeeliebhaber seltener an Herzrhythmusstörungen leiden. Eine deutlich frühere Studie von 1948 (Framingham-Herz-Studie) hat belegen können, das Senioren, die regelmässig Kaffee trinken älter werden (Vorausgesetzt sie leiden nicht an Bluthochdruck).
2009 stellte ein schwedisch-amerikanisches Forscherteam fest, das Menschen die ca. 7 Tassen Kaffee am Tag trinken, ein halbiertes Sterberisiko bei einem Infarkt haben.

Eine weitere Studie von der Mammography Cohort konnte belegen, das Frauen, die täglich Kaffee genießen ein 25-prozent niedrigeres Risiko eines Hirninfarkts haben.

Kaffee bringt den Magen und Darm in Schwung

Nicht nur unser Herz-Kreislauf-System profitiert vom Kaffeegenuss, sondern auch unser Magen-Darm-Trakt. Durch den Genuss von Kaffee nach dem Essen, wird die Produktion der Magensäure angeregt. Der Magen-Darm kommt somit in Schwung und die Speisen werden besser und schneller verarbeitet.

Wer unter einem empfindlichen Magen leidet, sollte zu einer milden Kaffeesorte greifen.

Kaffee schützt vor Krebserkrankungen und Demenz

Kaffee und seine Inhaltsstoffe schützen vor den verschiedensten Darmerkrankungen. Es gilt heute als gesichert, das Kaffeeliebhaber seltner an Eierstocks-, Darm-, Leber- und Nierenkrebs erkranken. Vermutet wird, dass Kaffee auch das Prostata-Risiko senkt.

Die Metaanalyse hat mit 22.000 Teilnehmern und einer Studienzeit von 30 Jahren folgendes herausgefunden: Menschen die am Tag rund fünf Tassen Kaffee genießen haben ein deutlich geringeres Risiko an Demenz zu erkranken.

Mein Fazit

Ich habe schon bevor ich von der gesundheitlichen Wirkung Kaffee gerne getrunken, doch jetzt genieße ich meinen geliebten Kaffee noch mehr. Es ist doch toll, das mit einem solchen Genuss die Gesundheit positiv unterstützt werden kann. Toll ist auch, dass die Wirkung unabhängig von der Kaffeesorte oder Zubereitungsart eintritt.

Möchtest Du genaue Zahlen haben, dann schau Dir bitte den Bericht an https://www.aerzteblatt.de/treffer?mode=s&wo=17&typ=1&nid=76940&s=Kaffeekonsu.

Was andere auch gelesen haben:

Wie schütze ich mein Kaffeevollautomaten?

Alles Latte:-)

Deine Gabriela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.