Erst Frühjahrsputz – dann Kaffee trinken

Endlich ist es Frühling

Mit dem Frühling steigt die Stimmung und es ist Zeit für den Frühjahrsputz. Die ersten Sonnenstrahlen wecken uns bereits am frühen Morgen, die Bäume werden wieder grün und es wird wärmer – der Winter ist vorbei. Nach der „dunklen“ Jahreszeit beginnt nun die wundervolle Frühlingszeit und danach kommt auch schon der Sommer.

Der Frühjahrsputz macht mir immer Spaß, denn ich räume nicht nur die winterliche Kleidung aus dem Schrank heraus, sondern ich sorge für strahlenden Glanz in allen Wohnräumen. Während meines Frühjahrsputzes gönne ich mir immer eine Kaffeepause und selbstverständlich auch direkt danach. Der Kaffee schmeckt im Übrigen nach dem Frühjahrsputz besonders gut, warum das so ist, erfährst Du gleich von mir.

Ich möchte Dir heute Tipps für Deinen Frühjahrsputz geben, mit diesen geht es leichter und es macht mehr Spaß.

Erst die Wohnung aufräumen

Bevor es ans Reinigen geht, sollten alle Zimmer aufgeräumt werden. Herumliegendes Spielzeug, alte Zeitungen, Unterlagen und was sich alles noch so angesammelt hat, sollten weggeräumt werden. Dinge die nicht mehr benötigt werden, können direkt in den Müll, so wird gleich Platz für Neues geschaffen oder einfach Ordnung.

Es macht keinen Sinn vorher Fenster, Gardinen, die Küche zu reinigen. Herumliegende Gegenstände behindern den Frühjahrsputz. Beim Aufräumen schaue ich auch immer gleich in meinen Vorratsschrank, ob auch alles noch haltbar ist und was ich nachkaufen muss. Meinen Kaffeebestand habe ich ja immer im Kopf .

Fenster und Gardinen reinigen

Nach der Aufräumaktion folgen die Fenster. Während ich die Gardinen wasche, putze ich meine Fenster. Gerade nach dem Winter haben diese es oft nötig. Die Gardinen freuen sich auch über die Reinigung, der Staub vom Winter sammelt sich auch in ihnen.

Beim Reinigen der Fenster solltest Du darauf achten, dass diese nicht nachher ein Streifenmuster haben. Mit Zeitungspapier kannst Du zum Beispiel die Fenster abreiben, so entstehen keine Streifen beim Trocknen.

Wenn ich alle Fenster sauber habe, hänge ich erst die Gardinen auf. So habe ich auch gleich einen tollen Duft in den Wohnräumen.

Von den Fenstern ins Badezimmer

Nach dem ich die Fenster geputzt habe und die Gardinen hängen, begebe ich mich ins Badezimmer. Im Badezimmer reinige ich die Wände und wische ordentlich Staub. Oft dekoriere ich dann auch das Bad mit frühlingshafter Deko.

Beim Frühjahrsputz behandle ich auch die Armaturen mit Entkalker und ich schaue auch gleich nach, ob noch alle Kosmetikprodukte haltbar sind.

Vom Badezimmer in die Küche

Die Hauptarbeit beim Frühjahrsputz findet in der Küche statt. Das Fett vom Kochen lässt sich leider gerne an den Fliesen, auf den Schränken usw. nieder. Ich schrubbe einfach alles, so klebt auch nichts mehr. Doch nicht nur die Fliesen, Schränke & Co. bedürfen einer gründlichen Reinigung, sondern auch mein Kaffeevollautomat, mein Wasser- und Teekocher. Gerade in der Winterzeit wird deutlich öfter Kaffee & Co. zubereitet. Kalk, Bakterien, Kaffeereste sammeln sich schnell im Kaffeevollautomaten, diese müssen gründlich entfernt werden.

Zum Glück habe ich meine HÜGAWO Produkte zuhause. Mit den Produkten kann ich ganz einfach und gründlich meinen Kaffeevollautomaten, Wasserkocher, Teekocher usw. reinigen sowie entkalken. Dank der HÜGAWO Produkte macht der Frühjahrsputz in der Küche gleich viel mehr Spaß und er geht leichter von der Hand.

Ich kann Dir die Anwendung  von den 250 Reinigungstabletten sowie von meinem Reiniger empfehlen. Du wirst sehen, nach der Anwendung erstrahlt nicht nur alles im neuen Glanz, sondern der Kaffee, Tee usw. schmecken deutlich besser.

Meine HÜGAWO Produkte kannst Du DIREKT HIER ONLINE BESTELLEN !!!!

Staub in allen Räumen wischen

Nach dem ich das Badezimmer und die Küche gründlich gereinigt habe, wische ich überall Staub. Gerade im Winter, in dem die Heizung oder auch der Kamin auf Hochtouren laufen, sammelt sich schnell Staub an.

Ich wische die Schränke sauber, befreie meine Dekoration von Staub und danach gönne ich mir erst mal eine Tasse frischen Kaffee.

Staubsaugen und Wischen

Wenn ich überall Staub gewischt habe sauge ich alle Böden ab. Der Staubsauger nimmt den Staub und Dreck auf, der während des Frühjahrsputzes zu Boden gegangen ist. So kann ich danach deutlich einfacher und gründlicher Putzen.

Nach dem Staubsaugen wische ich die Böden auch noch feucht, so ist dann auch der ganze Dreck weg. Jetzt bin ich wirklich fertig und ich sowie auch Du haben uns eine Tasse köstlichen Kaffee verdient.

Der Frühling kann kommen, der Frühjahrsputz ist erledigt.

Bis bald und vergess nicht

Alles Latte 🙂

Gabriela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.