Cappuccino – in der Tasse oder als Torte

Cappuccino – wer liebt ihn nicht?

Cappuccino Neben Espresso ist auch der Cappuccino eine beliebte Kaffeespezialität. Ich selber trinke sehr gerne einen oder auch zwei Cappuccinos. In Italien wird diese Köstlichkeit nur nach dem Frühstück getrunken. In zahlreichen anderen Ländern genießen Kaffeefans diesen auch im Laufe des Tages. Eine Gemeinsamkeit haben wir allerdings mit den Italienern, wir trinken den Cappuccino auch gerne gesüßt.

Bei dieser Köstlichkeit handelt es sich um einen Espresso, der mit heißer Milch und Milchschaum zubereitet wird. Cappuccino ist auch ein guter Muntermacher. Menschen die Magenprobleme haben vertragen die italienische Spezialität in der Regel sehr gut, dies ist vergleichbar mit dem Espresso.

Ich gönne mir, wie schon erwähnt, gerne einen oder zwei Cappuccinos am Tag. Die Zubereitung erfolgt bei mir mit einem Kaffeevollautomaten. Bekomme ich unterwegs Lust auf diese Kaffeespezialität so setze ich mich gemütlich in ein italienisches Cafe. Vielleicht habt Ihr ja Lust mir über die Kommentarfunktion zu schreiben, wo Ihr Euren Cappuccino am liebsten trinkt.

Interessantes rund um den Cappuccino

Cappuccino Der Name von der italienischen Kaffeespezialität leitet sich aus dem italienischen Wort Kapuziner Mönche ab. Die Kapuze der Kutte von den Mönchen heißt Cappuccino. Die Farbe der Kutte erinnert zudem an die Farbe von Kaffee.

Um den Ursprung von Cappuccino gibt es verschiedene Legenden. Im Alpen Raum gibt es zum Beispiel Menschen, die sagen, dass die Österreicher das Getränk erfunden haben. Laut den Italienern hat der Kapuziner Mönch Marco d’Aviano den ersten Cappuccino hergestellt. Wer es nun auch war, für uns ist es eine köstliche Kaffeespezialität.

In Amerika gibt es sogar einen Ehrentag für den Cappuccino. Am 08.11. ist der National Cappuccino Tag. Ich hätte nichts gegen einen deutschen Ehrentag für die Kaffeespezialität.

Egal wo auch der Cappuccino zuerst zubereitet wurde, er gehört heute auf jeden Fall zu den beliebtesten Kaffeegetränken. Nicht nur in der Tasse sorgt er für Genuss, sondern er verzaubert uns auch in Form von Torten.

Damit der Milchschaum auch immer zu 100% top schmeckt habe ich hier die “7 besten Tipps für den perfekten Milchschaum” kostenfrei als kleines Geschenk für Dich. Hier klicken.

Köstliche Rezepte für Cappuccino Torten

Ich trinke nicht nur gerne Kaffee, sondern ich liebe auch Torten. Als bekennender Kaffee-Fan liegt es auf der Hand, das ich auch mit Kaffeespezialitäten backe. Ich möchte Euch ein sehr gutes Rezept vorstellen, das ich Euch wirklich empfehlen kann.

Für das erste Rezept benötigt Ihr folgende Zutaten

• 150 Gramm Butter/Margarine.
• 100 Gramm Zucker.
• 1 Päckchen Vanillin Zucker.
• 1 Prise Salz.
• 2 Eier.
• 4 Esslöffel Milch.
• 200 Gramm Mehl.
• 50 Gramm Speisestärke.
• Halbes Päckchen Backpulver.
• 20 Gramm Kakaopulver.
• 3 Esslöffel Kirschwasser.
• Fett und Paniermehl.
• 1 Glas Sauerkirschen.
• 1 Esslöffel Zucker.
• Eine halbe Zimtstange.
• Schale von einer Zitrone.
• 20 Gramm Speisestärke.
• 1 Blatt weisse Gelatine.
• 200 Gramm Schlagsahne.
• 4 bis 5 Teelöffel löslicher Kaffee.
• 500 Gramm Magerquark.
• 60 Gramm Zucker.
• 2 Päckchen Vanillin-Zucker.
• Kakaopulver.

Die Zubereitung

Cappuccino TorteFolgende Zutaten rührt ihr schaumig: Das Fett, den Zucker, Vanillin-Zucker und das Salz. Ihr rührt die Eier und die Milch nach und nach unter. Anschließend vermischt ihr die Speisestärke, das Mehl, Backpulver und den Kakao, das Ganze mischt Ihr auch unter. Der Teig kommt dann in eine gefettete und mit Paniermehl eingestreute Springform.

Den Backofen heizt Ihr auf 200 Grad Celsius auf und dort kommt dann der Teig für 25 Minuten hinein. Der Teig muss nach dem Backen auskühlen und der Boden wird dann aus der Form gelöst. Den Boden beträufelt Ihr dann mit dem Kirschwasser. Ihr lasst die Kirschen aus dem Glas abtropfen und den Saft fangt Ihr auf. Den Saft kocht Ihr mit Zucker, der Zimtstange und der Zitronenschale auf. Mit ein bisschen Wasser führt Ihr die Speisestärke glatt und fügt diese dem Saft hinzu. Das Ganze lasst Ihr unter rühren aufkochen.

Ihr entfernt die Stange und Schale und die Kirsche kommen hinein. Das Alles wird auf dem Boden verteilt und kalt gestellt. Jetzt könnt Ihr die Gelatine einweichen. Kaffee und Sahne werden steif geschlagen. Der Vanillin-Zucker, Zucker und Quark werden zu einer glatten Masse verrührt.

Die Gelatine wird ausgedrückt und unter den Quark gemischt. Die Sahne hebt Ihr unter und das wird dann auf die Kirschen verteilt. Die Torte wird wieder kalt gestellt und anschließen wird diese mit Kakao bestäubt. Jetzt könnt Ihr Eure Cappuccino Torte genießen.

Wenn Ihr noch mehr Rezepte und alles Wissenswerte für Kaffee haben wollt, dann empfehle ich Euch meinen Sonderreport zu echten Knallerpreis “Mythos-Kaffee”.

Ich wünsche Euch wie immer viel Spaß beim Genießen.

Alles Latte:-)

Gabriela

2 thoughts on “Cappuccino – in der Tasse oder als Torte”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.